Eine Blume, die nicht blühte
NEU

Eine Blume, die nicht blühte

20,00 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Produktdatenblatt
Nicht auf Lager

Beschreibung

Maria Messina erzählt in ihrem zu Beginn der 1920er Jahre geschriebenen Roman die Geschichten mehrerer junger Frauen, die um ihre Selbstbehauptung kämpfen, aber oft keinen gangbaren Weg für sich finden. Die Heldin des Buchs, die einige Züge mit der Autorin gemeinsam hat, geht mit ihrem Vater aus der Toskana nach Sizilien, wo sie mit strikten Verhaltensregeln und rückständigen Gebräuchen zu kämpfen hat. Eine Blume, die nicht blühte ist unter anderem auch ein Roman des inneritalienischen Nord-Süd-Konflikts. Messina gelingt es, weibliche Sensibilität aus weiblicher Perspektive mit einem sanften Realismus zu beschreiben, den man in der italienischen Literatur des 20. Jahrhunderts so kein zweites Mal findet. Zwar keine ausgesprochene Feministin, wirkte sie mit ihrer Literatur als Vorkämpferin weiblichen Selbstbewusstseins.


Die leise Prosa Maria Messinas dringt mit ihren schlichten, unprätentiösen Worten unmerklich ins Bewußtsein und erhebt es über das Leiden, von dem sie erzählt.

– Anne Bragance, Le Monde


Weitere Informationen


Autorin: Maria Messina


Zusätzliche Produktinformationen

Seiten:
ca. 180 Seiten
Einband:
Klappenbroschur
Maße:
12,5 x 21 cm
Sprache:
Deutsch
Erschienen:
Oktober 2024
ISBN:
978-3-96258-187-9